Wo warst du?

Perfekte Welle

Wo warst du vor ein paar Wochen, als ich am Strand stand und nach dir Ausschau hielt? Die Möwen und das Meer schrien auf. Ich spielte mit den Füssen im Sand, schmeckte das Salz. Doch du warst nicht da.

Gerne hätte ich dich persönlich getroffen, um auf dir zu gleiten und den Fahrtwind auf meiner Haut zu spüren. Ich nehme es dir nicht übel, dass du mich im Stich gelassen hast. Eines Tages…

Du wirst dich mir nicht entziehen können. Nicht auf Dauer. Irgendwann, irgendwo werde ich dich treffen.

Bis dahin warte ich geduldig auf dich – du perfekte Welle.