Das Leben steht Kopf

Heute steht das Leben Kopf. Alec wird zu Aaron, die heitere Komödie zu einer tränenreichen Tragödie. Zoe weint um ihren Aaron. Um ihre Liebe. Um ihr Leben.

Ist das heute noch die gleiche Geschichte wie gestern? Oder spielen mir hier die Gedanken einen Streich und erfinden bereits eine neue Geschichte? Ein neues, ganz anderes Buch? Wenn ich das wüsste, wäre alles viel einfacher. Strukturierter.

Irgendjemand hatte mir einmal gesagt:

Wer Bücher schreibt, kann sich von strukturierten Gedankengängen verabschieden. Solche existieren nicht mehr. So lange, bis das Manuskript fertig ist.

Langsam aber sicher bin ich so weit, dass ich anfange das zu glauben. Irgendwann musste ich das womöglich am eigenen Leib erfahren. Wohl oder übel.